Betriebsbesichtigungen

Die Schule misst sich daran, dass alle SchülerInnen einen Anschluss nach der zehnten Klasse haben und diesen erfolgreich abschließen. Dieses große Ziel ist mit dem Wunsch verbunden, dass die SchülerInnen den Blick dafür schärfen, was sie als ihre eigene Berufung erfahren könnten und, nach Möglichkeit und Eignung, auch zum Beruf machen können. Die Schule integriert in ihren regulären Ablauf eine progressive Berufsorientierung, die stark auf den Erfahrungswerten und der Expertise vom BQN Berlin (Berufliches Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten in Berlin) aufbaut.

Nach einem Leitfaden vom BQN findet so in der 7. Klasse betrieblicher Erstkontakt in Kleingruppen statt, der SchülerInnen anhand einer eigenen Fragestellung einen ersten konkreten Einblick in die Arbeitswelt bietet.

Folgende Betriebsbesichtigungen finden in diesem Schuljahr statt:

  • BSR - Berliner Stadtreinigungsbetriebe
  • Berliner Wasserbetriebe
  • Bundespolizei
  • Degewo - Berliner Wohnungsunternehmen
  • Senatsverwaltung für Stadtentwickung und Umwelt
  • Gewobag - Berliner Wohnungsunternehmen

BQN unterstützt auf der Grundlage des Arbeitspapiers Berlin braucht dich! gezielt Jugendliche mit Migrationshintergrund dabei, ihren Weg in die Ausbildung zu finden und die entsprechenden Hürden erfolgreich zu nehmen. Durch den direkten Kontakt zu Betrieben können SchülerInnen die Suche nach einem passenden Berufsweg bereits in der 7. Klasse starten.