Angebot und Lernmethoden

 

Modulares Lernen & Wiederholung

Das Lernen der SchülerInnen orientiert sich in den Pflichtfächern Deutsch, Mathematik und Englisch an den individuellen Fähigkeiten und dem Wissensstand des einzelnen Schülers/der einzelnen Schülerin.

Im Fach Wiederholung wird in Form von Lernbüros gearbeitet. Die SchülerInnen lernen so selbständig zu Lernen und sich selbst Schwerpunkte zu setzen.

Projektarbeit

Die Fächer Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik), Gesellschafts- wissenschaften (Geschichte, Geografie, Sozialkunde, Ethik) und Künste (Bildende Kunst, Musik, Theater) finden in Zusammenarbeit mit teils externen Experten in dreiwöchigen Projekten statt.

Das Biografische Theater ist ein sechswöchiges Projekt, das zu Beginn der siebten Klasse durchgeführt wird.

Zukunft

Im Fach „Zukunft“ erkunden die SchülerInnen Betriebe, arbeiten praxisnah in Werkstätten und erlernen den sicheren Umgang mit dem Computer. Ziel ist es so viel wie möglich unterschiedliche Berufe kennen zu lernen und frühzeitig sich mit der Zeit nach der Schule auseinander zu setzen.

Bis zu vier Jahre nach der 10. Klasse werden die SchülerInnen in Kleingruppen von einem Mentor begleitet, um den Übergang zu erleichtern und den Weg ins Berufsleben zu ebnen.

Interkulturelles Lernen

Im Fach Interkulturelles Lernen liegt der Fokus auf dem Erwerb von Sprachen sowie Kenntnissen über verschiedene Kulturen.

Gelebte Mehrsprachigkeit ist Quinoas Schlüssel zum Erfolg - der Schwerpunkt liegt auf Deutsch, Englisch und der Familiensprache. Zunächst wird Türkisch als zweite Fremdsprache angeboten.

Ziel des Lernens über Kulturen ist es, die Jugendlichen in ihrer Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte und ihrer Entwicklung einer individuellen kulturellen Identität in einem multikulturellen Umfeld zu unterstützen.

 

Detaillierte Infos zu den einzelnen Modulen finden Sie im Schulprogramm.