Praktika als essentieller Bestandteil der Schullaufbahn

Ein essenzieller Bestandteil der Idee von Quinoa ist es, Bildungs- und Berufsorientierung als zentrale Aufgabe der Schule zu verfolgen. So sind unter anderem Praktika ab Klasse 7 im Stundenplan integriert, um den Jugendlichen nach und nach einen Einblick in das Berufsleben zu geben.

In Klasse 7 und 8 haben die Schülerinnen und Schüler nach einer Einführungsphase zehn Wochen Praktikum. In Klasse 7 liegt der Fokus auf dem Kennenlernen von Berufen im sozialen Bereich. In diesem Zeitraum besuchen sie wöchentlich für 2 Stunden einen ausgewählten Betrieb. In Klasse 9 und 10 sind die Jugendlichen dann jeweils drei Wochen am Stück in verschiedenen Unternehmen, die vorher besichtigt und sorgfältig ausgewählt wurden.

Die SchülerInnen werden in dieser Zeit von einer Lehrkraft betreut. Am Ende jeder Praktikumsphase gibt es Zeit für den Austausch und die Auswertung des Erlebten.