Tutorengespräche - Austausch, Reflektion und Unterstützung

Jeder Schüler und jede Schülerin hat einmal pro Woche 30 Minuten im verbindlichen Tutorengespräch die Zeit, über seinen/ihren individuellen schulischen Fortschritt zu sprechen. Maßgebend hierfür sind die Logbücher der SchülerInnen und das Abgleichen der Zielvereinbarungen mit ihrem Tutor/ihrer Tutorin. Darüber hinaus sollte das Tutorengespräch vor allem ein Vertrauensgespräch sein, in dem der Tutor/ die Tutorin respektvoll und verbindlich ist und der Schüler/ die Schülerin frei und ehrlich ansprechen kann, was ihm oder ihr persönlich und schulisch unter den Nägeln brennt. Diese wöchentliche halbe Stunde bietet nicht zuletzt die Chance im reflektierenden Gespräch Talente und Interessen der Tutanden zu entdecken, die stärkenorientiert in die Schule eingebracht werden können. Die Tutorengespräche sind ein maßgeblicher Beitrag zur unterstützenden Entwicklung der SchülerInnen zu selbstbestimmten Persönlichkeiten im Sinne der Werte der Quinoa-Schule.